South Park schafft es selbst nach Stick of Truth zu innovieren

Als mit The Stick of Truth das wohl ambitionierteste South Park-Game aller Zeiten erschien, rechnete ich nicht damit, dass dieses Level an Perfektion so schnell nochmal erreicht werden kann. Als ich es damals spielte, konnte ich rein optisch als auch erzählerisch keinen Unterschied zu dem hochgepriesenen Cartoon erkennen. Meine Anspielsession auf der gamescom hat mich jedoch eines Besseren belehrt und mir gezeigt, dass es trotz eines bewiesenen Konzepts noch Raum für sinnvolle Neuerungen gibt.

Komplex aber gut

Dass Trey Parker und Matt Stone eigentlich gar nicht in der Lage sind, eine Geschichte in den Sand zu setzten, ist klar. South Park: The Fractured but Whole erzählt im Gegensatz zum Fantasy-Fokus des ersten Teils die Story der Superhelden-Egos unserer beliebten Charaktere und kann durch den zeitlichen Abstand erneut auf zahlreiche Referenzen der nun fortgeschrittenen Serie zurückgreifen. Auch ohne tieferen Story-Kontext konnte ich während meiner Session aufgrund des brillanten Writings mehrere Male laut auflachen. Das Gameplay ist nun um einen Tick mehr an traditionellen RPGs orientiert und kann neben dem großen Fokus auf Item-Crafting jetzt mehr mit Spielen wie Fire Emblem oder dem kürzlich erschienenen Mario + Rabbids: Kingdom Battle verglichen werden. Charaktere bewegen sich auf einem schachbrettartigen Feld und ihre Attacken haben gewisse Reichweiten, was etwas mehr Komplexität als der Vorgänger aufweist. Es gibt also extrem viel zu finden, entdecken und basteln, was bereits im letzten Spiel eine der großen Stärken war, und durch die Vielfalt des stetig wachsenden Universums enorm viel Raum für Anspielungen und Easter-Eggs lässt.

Wer also Bock auf grenzwertigen Toilettenhumor, massig Anspielungen zum Weltgeschehen und Throwbacks zu seiner Lieblings-Cartoonserie hat, ist bestens bedient und kann getrost zugreifen. Da der Titel schon mehrmals verschoben wurde, ist es umso erfreulicher, dass das Spiel mit dieser Woche seinen Goldstatus erreicht hat, und somit bereit für den großen Launch ist. South Park: The Fractured but Whole erscheint am 17. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Shinigaming

Seid ihr gespannt auf The Fractured but Whole? Wer ist euer liebster Superheld des South Park-Universums? Hinterlasst uns einen Kommentar auf FacebookTwitter, oder gleich hier unter dem Post!

  • Liebt schwarzen Kaffee und Musik mit Schreierei. Ist Gründungsmitglied, aber trotzdem furchtbar schlecht in kompetitiven Spielen. Besitzt ein lebensgroßes Schlüsselschwert um die Welt vor herzlosen Reviews zu beschützen.

  • Show Comments

Leave a Reply