Fe: Die schwedische Antwort auf Journey

Kein Combat-Fokus, während atmosphärische Musik einen sehr stilisierten Look trifft – Fe ist durch und durch ein Indie-Spiel. Als erster Release der EA Originals wird es vom schwedischen Studio Zoinks entwickelt und erinnert stark an Titel wie Ori and the Blind Forrest oder Journey. Aber doch bietet es etwas ganz eigenes.

The bird makes chirp

Sound nimmt in Fe eine wichtige Rolle ein. Einerseits natürlich um die schöne aber doch minimalistische Umgebung weiter zu untermalen, aber auch im Bezug auf Gameplay. Ihr schlüpft in die Rolle von Fe, einer fuchsähnlichen Kreatur, die ihren Weg durch einen Wald bahnt. Dabei kommuniziert ihr mit anderen Tieren um voranzukommen und lernt im Spielverlauf neue “Sprachen”, die aber viel mehr Gesang ähneln und sich so perfekt in den Soundtrack integrieren. So könnt ihr noch mehr Freunde gewinnen, denn ein Elch hört sich natürlich anders an als ein Vogel. Dunkle Kreaturen, die Schatten ähneln, stellen sich euch auf eurer Reise in den Weg, aber der Fokus des Spiels liegt offensichtlich eher auf Exploration als auf dem Kämpfen. À la Metroidvania lernt ihr immer mehr Fähigkeiten von euren neu gewonnenen Tierfreunden, die euch gegen die Schattenwesen helfen und so erst neue Teile des Waldes zugänglich machen.

Fe hat eindeutig sehr viel Potential, was mich sowohl gespannt auf das Endprodukt warten lässt, aber auch darauf, was EA Originals in der Zukunft bringt. Der Indie-Titel erscheint im ersten Halbjahr 2018 für alle Plattformen. Ein genaueres Release-Datum und der offizielle Verkaufspreis stehen leider noch nicht fest.

ShinigamingWelche Einflüsse seht ihr in Fe? Gefällt euch, dass EA Games solche Projekte unterstützt? Hinterlasst uns einen Kommentar auf FacebookTwitter, oder gleich hier unter dem Post!

 

  • Leidenschaftlicher Pokémon-Breeder, der in jedem Spiel einen Exploit findet. Führt gern hitzige Diskussionen über "wichtige" Themen. Der Felser in der Brandung unserer Redaktion.

  • Show Comments

Leave a Reply