Sonys PlayLink revolutioniert das Partyspiel-Genre

Als Sony vor nicht allzu langer Zeit mit That’s You ihr neues Konzept von PlayLink gestartet haben, bei der jeder Spieler sein Smartphone als Controller verwendet, war bereits großes Potential für verschiedenste Partyspiele zu sehen. Gleich drei neue Games möchten jetzt beweisen, dass eben dieses Potential auch in Zukunft nicht ungenutzt bleiben wird.

Das A und O der Party-Games

Bei einem Konzept wie PlayLink darf ein Trivia-Game natürlich nicht fehlen. Knowledge is Power ist sehr straight forward gehalten: Nachdem ihr euren Avatar ausgesucht und ein Selfie mit entsprechendem Filter gemacht habt, entscheiden alle Teilnehmer, in welche Kategorie die nächste Frage fällt. Eine Art Joker gibt euch auch die Möglichkeit alleine zu entscheiden, sollte ihr euch besonders gut in einem Themenfeld auskennen. Power-Ups können am Anfang der Runde eingesetzt werden um gezielt Spieler zu behindern. Wir haben die deutsche Version von Wissen ist Macht probiert und mussten in der entscheidenden Endrunde Begriffe in Kategorien einteilen. Leider wussten wir als Österreicher kaum welche Städte in Sachsen oder Thüringen liegen. In der finalen Version könnten solche länderspezifischen Fragen, die in etwa 20% des Pools ausmachen, gemischte Gefühle auslösen. Erst recht wenn man deswegen verlieren sollte.

Let’s split up!

Wenn ihr euch gerne Horrorfilme mit Freunden anschaut und dabei das Verhalten der Charaktere kommentiert, oder ihr meint in dieser Situation bessere Entscheidungen treffen zu können, dann ist Hidden Agenda der richtige PlayLink-Titel für euch. Hier wird demokratisch der Ablauf der Geschichte bestimmt, wobei manche Spieler das Ziel haben einen bestimmten Outcome zu erreichen. Bei diesem Titel der Until Dawn-Entwickler stimmt die Atmosphäre auf jeden Fall. Um das ganze ein wenig kompetitiver zu gestalten, gibt es eine Art Punktesystem. Dieses Konzept geht aber eher unter und sich einfach auf die Story zu konzentrieren, macht vermutlich mehr Spaß.

Fuchs du hast die Gans gestohlen

Frantics war auf jeden Fall mein Favorit unter den vorgestellten Titeln. Nachdem jeder Spieler ein Tier zugewiesen bekommen hat, gilt es Runde für Runde Punkte in Minispielen zu sammeln. In diesen müsst ihr euch oft mit euren Mitspielern verbünden – oder sie verraten. Den Charme bekommt das Spiel aber erst richtig durch den Host, einen Fuchs, der euch mit sarkastischen Kommentaren und seinem britischem Akzent durch die Runden leitet. Gelegentlich verteilt er sogar spezielle Aufgaben, die man als Anruf beziehungsweise SMS persönlich über die App bekommt. So habt ihr dann zum Beispiel die Möglichkeit in der Folgerunde einen Punkt zu erhalten wenn ein bestimmter Spieler gewinnt. Mit den richtigen Freunden kann Frantics auf jeden Fall den ein oder anderen Abend versüßen. Leider erscheint es aber anders als die andern beiden Titel nicht schon am 25. Oktober 2017 sondern erst im Februar nächsten Jahres. Alle die Interesse haben müssen sich also noch ein wenig gedulden.

Shinigaming

Welchen der neuen PlayLink-Titel findet ihr am interessantesten? Wie findet ihr das Konzept eines Smartphones als Controller? Hinterlasst uns einen Kommentar auf FacebookTwitter, oder gleich hier unter dem Post!

  • Leidenschaftlicher Pokémon-Breeder, der in jedem Spiel einen Exploit findet. Führt gern hitzige Diskussionen über "wichtige" Themen. Der Felser in der Brandung unserer Redaktion.

  • Show Comments

Leave a Reply