Mario Kart 8 Deluxe im Review

Eine Wagenlänge voraus

Es begleitet uns schon seit unserer Kindheit, hat unzählige Freundschaften gekostet und den Begriff Unfairness neu definiert. Die Rede ist natürlich von Mario Kart, welches uns mit der Neuauflage des achten Teils für die Wii U nun auch auf der Nintendo Switch die Chance gibt unsere Lieblingscharaktere wie Mario, Toad und Yoshi auf der Rennstrecke zu verkörpern. Doch bringt Mario Kart 8 Deluxe auch Neuerungen und Verbesserungen, oder handelt es sich tatsächlich nur um einen Port für Nintendos neuesten Hybrid aus Heimkonsole und Handheld?

Mario Karty

Nachdem Nintendo seit dem Launch der Switch nur wenige gute Partyspiele zu bieten hatte, kommt Mario Kart 8 Deluxe sehr gelegen und füllt eine offensichtliche Lücke. Nun kann man, nachdem man sich an 1-2 Switch sattgespielt hat, auf ein Game zurückgreifen, das etwas mehr Konzentration und Fingerspitzengefühl erfordert. Auch im portablen Modus glänzt die überarbeitete Version des Wii U-Klassikers, denn selbst am kleinen Screen läuft alles ganz wunderbar. Ein weiterer Bonus, da man so nicht unbedingt den Fernseher inklusive Soundanlage und Couch besetzen muss, wenn man sich mal auf einer Home-Party eine Runde battlen will. Und wenn man sich dann kurz hasst, weil der beste Freund einem beinhart einen roten Panzer in den Rücken geschossen hat, gibt es genug Bier und nahtlos Musik um sich gleich wieder zu versöhnen.

Wirklich deluxe?

Doch wie viel Incentive gibt es für Besitzer der Wii U-Version, das Spiel nochmal zu kaufen? Wie von anderen Neuauflagen gewohnt bietet Mario Kart 8 Deluxe das Komplettpaket an DLC, was dutzende zusätzliche Strecken, Charaktere und Kostüme beinhaltet. Sogar ein paar neue Charaktere und Items sind dabei, was jetzt nicht unbedingt ein Kaufgrund ist, aber für die ein oder andere Überraschung bei Veteranen sorgt. Des weiteren wurde die Auflösung von 720p auf 1080p raufgeschraubt. So sieht das Game noch schöner aus und läuft mit 60 fps sowohl am Gamepad als auch am Fernseher wahnsinnig flüssig. Zudem bietet die Switch-Version durch die Hardware-Vielfalt verschiedenste Kontrolloptionen um an Rennen teilzunehmen, was es relativ einfach macht sich in großer Runde zu messen – vor allem wenn eine zweite Switch vorhanden ist.

 

Back to battle

Der wahre Star von Mario Kart 8 Deluxe sind aber nicht etwa Extrastrecken oder Kostümpakete. Nein, der vergeblich vermisste Battle-Modus ist wohl das interessanteste Upgrade zur Version von 2014. In gewohnter Manier verfügt dieser nämlich im Gegensatz zur Wii U-Version über eigene Arenen, welche sich als perfekter Schauplatz für die fünf Spielmodi anbieten. Darunter fällt nicht nur das klassische Ballon Battle, sondern auch wiederaufgegriffene Kampfformate, wie zum Beispiel Shine Thief von Double Dash am GameCube. Was ebenfalls von diesem Titel der Reihe aufgegriffen wurde, ist die Fähigkeit zwei Items auf einmal zu tragen. Das sorgt vor allem im Battle Mode für spannendere Kämpfe und eine Extraportion Frust, wenn man von seinen Freunden auf den Deckel kriegt. Leider lassen sich die Items nur in der Reihenfolge des Aufhebens einsetzen, wodurch viel strategisches Potential und mögliche Spieltaktiken verloren gehen.

Ein moderner Klassiker

Mario Kart 8 Deluxe sieht hübscher aus als sein Vorgänger, spielt sich besser und hat wesentlich mehr Content zu bieten. Der altbewährte Battle Mode ist dabei die Kirsche auf dem Sahnehäubchen und lässt einen rätseln warum Nintendo diesen Modus nicht gleich mit der Wii U-Version einführte. In dieser ultimativen Form ist Mario Kart 8 bei weitem der beste Titel der Serie. Wie Nintendo diesen perfektionierten Klassiker in Zukunft toppen will, ist mir ein Rätsel.

Was wir nice fanden:

  • Battle-Modus mit an Board
  • Upgrade auf zwei Item-Slots
  • Portabler Spielspaß
  • Volle Ladung DLC

Was wir nicht so nice fanden:

  • Cartridge schmeckt furchtbar
  • Items nur nacheinander einsetzbar

Shinigaming

Für diesen Artikel wurde uns von Nintendo ein Review-Muster für Nintendo Switch zur Verfügung gestellt. Wie viele Freundschaften hat euch Mario Kart 8 schon gekostet? Wie findet ihr die Switch-Version? Hinterlasst uns einen Kommentar auf FacebookTwitter, oder gleich hier unter dem Post!

  • Liebt schwarzen Kaffee und Musik mit Schreierei. Ist Gründungsmitglied, aber trotzdem furchtbar schlecht in kompetitiven Spielen. Besitzt ein lebensgroßes Schlüsselschwert um die Welt vor herzlosen Reviews zu beschützen.

  • Show Comments

Leave a Reply